Die Nummer 1 in Niedersachsen: Wer spielte wann die beste Saison?

Die Nummer 1 in Niedersachsen: Wer spielte wann die beste Saison?

In Niedersachsen blickte man an diesem Wochenende vor allem auf das Derby zwischen Hannover und Braunschweig. Die beiden Rivalen duellierten sich um die Vorherrschaft im Bundesland bis Anfang der 1990er-Jahre. Seither gibt es eine neue sportliche Nummer 1, den VfL Wolfsburg.

Braunschweiger Dominanz nach Bundesliga-Gründung

Die Braunschweiger Eintracht war seit der Gründung der Bundesliga bis Mitte der 80er-Jahren der stärkste Verein in Niedersachsen. In 18 von 22 Spielzeiten beendete man als bestes niedersächsisches Team die Saison. Hinzu kommt die Deutsche Meisterschaft 1967. Hannover 96 war in diesem Zeitraum nur viermal besser platziert. Die Roten hatten im Anschluss – von 1986 bis 1993 – ihr Dominanzphase.

Wolfsburg wird die neue Nummer 1

Mit der Saison 1993/94 übernahm der VfL Wolfsburg das Ruder. Bis heute gelang es Hannover 96 nur noch in sechs Spielzeiten besser platziert zu sein als die Wölfe. Die Autostadt krönte ihre Dominanz mit dem Meistertitel 2009. Nach dem Titel der Wölfe schien allerdings Hannover 96 mit Mirko Slomka wieder zur Nummer 1 des Landes zu werden. Die Roten beendeten die Bundesliga zweimal auf den internationalen Plätzen und zogen in der Europa League bis ins Achtelfinale ein. Doch mit der Entlassung Slomkas 2013/14 ging es im Nachhinein fast nur noch bergab für den Verein aus der Hauptstadt Niedersachsens.

Autor: Christian
Quelle: Die falsche 9

Schreibe einen Kommentar