Das Fußball-Wochenende

Foto: nur-der-scf.de

 

Die Länderspielpause ist vorbei, in den deutschen Profiligen rollt am Wochenende wieder der Ball! Wir geben euch den Überblick über die 27 Paarungen des Spieltags.

Über 50.000 in Dortmund, ausverkauftes Stadtderby in Berlin

Die meisten Zuschauer werden am Wochenende in den Dortmunder Signal-Iduna-Park strömen. Für das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart sind über 50.000 Tickets abgesetzt. Ausverkauft sind bislang die Heimspiele von Union Berlin, dem SV Darmstadt und 1860 München. Die Berliner können im Hauptstadtderby, erstmals in dieser Saison, das Stadion voll auslasten.

Nahezu ausverkauft sind auch die Stadien in Augsburg und Bremen. In Freiburg und Rostock gibt es nur noch wenige Restkarten für den Heimbereich. Neben Union Berlin dürfen auch der FC Augsburg und die TSG Hoffenheim das Stadion wieder maximal belegen. Mainz erhöht außerdem die Kapazität auf 30.000 Zuschauer.

In Bayern werden ab nächster Woche die Kapazitäten voraussichtlich wieder auf 25% begrenzt. Für das jetzige Wochenende haben die Maßnahmen noch keine Auswirkung. Allerdings gilt, neben der 2G-Regel, eine FFP2-Maskenpflicht. Die Maske muss auch am Platz durchgängig getragen werden. Dies betrifft am Wochenende die Spiele in Augsburg, München und Ingolstadt. Die gerade erst zurückgekehrten Ultras des TSV 1860 haben in Folge dessen die erneute Einstellung des aktiven Auftreten als Fanszene bekannt gegeben. Auch die Augsburger Szene wird nicht als Aktive Fanszene im Stadion auftreten.

Schalke, Bayern und Stuttgart mit größtem Gäste-Anhang

Schalke, Bayern, und Stuttgart konnten im Vorfeld die meisten Gästekarten absetzten. Alle drei Klubs werden von über 3.000 Fans in die Fremde begleitet. Des Weiteren haben Bochum und Hertha das komplette Gästekontingent abgesetzt. Der VfL wird wohl noch von mehr als tausend Fans, die sich in den umliegenden Blöcken eingedeckt haben, in Leverkusen unterstützt. Ausgeschlossen ist dieses Szenario beim Hauptstadtderby – 2.500 Blau-Weiße sind mit dabei.

Traditionsduell an der Weser

Das traditionsreichste Duell wird im Bremer Weserstadion ausgetragen. Am Samstagabend trifft Werder zwar zum 1. Mal in der 2. Bundesliga auf Schalke 04, doch mit 104 Bundesligaspielen und sieben DFB-Pokalpartien ist es eines der traditionsreichsten Duelle Deutschlands. In der Bilanz liegt Grün-Weiß mit 47 Siegen knapp vorne, Königsblau gewann 42 Partien.

Autor: Christian
Quelle: Die falsche 9