Alle deutschen Champions-League-Teilnehmer in der Übersicht

Alle deutschen Champions-League-Teilnehmer in der Übersicht

  • Beitrags-Kategorie:Champions League

29 Vereine aus Deutschland spielten mindestens eine Saison in der UEFA Champions League (bis 1992 Europapokal der Landesmeister). Wir haben die Anzahl an Teilnahmen in der Königsklasse aller deutschen Klubs in der Übersicht!

Veränderungen 2021/22

Leipzig zieht durch die vierte Champions-Legaue-Teilnahme an Köln, Aue und Magdeburg vorbei. Wolfsburg überholt Kaiserslautern, Nürnberg und Jena. Bayern und Dortmund vergrößern den Abstand auf Leverkusen, die von den deutschen Klubs am dritthäufigsten dabei waren.

Die ersten Teilnehmer

Die ersten deutschen Teilnehmer waren 1955/56 Rot-Weiss Essen und der 1. FC Saarbrücken. Die Essener qualifizierten sich als Deutscher Meister von 1955 für den Europapokal der Landesmeister, der 1. FC Saarbrücken als Meister des Saarlands. Erster Teilnehmer des DFV (Verband der DDR) war zur Spielzeit 1957/58 der SC Wismut Karl-Marx-Stadt (heute Erzgebirge Aue).

Bis zur Wiedervereinigung Deutschlands qualifizierten sich der BFC Dynamo, 1. FC Frankfurt (Oder), Dynamo Dresden, Erzgebirge Aue, 1. FC Magdeburg, Carl Zeiss Jena, Chemnitzer FC, Hansa Rostock und Chemie Leipzig über die Meisterschaft der DDR-Oberliga. Seit 1992/93 erfolgt die Qualifikation nur noch über die Bundesliga. Durch die Einführung der Champions League stieg die Zahl teilnehmender deutscher Mannschaften an. Konnte man sich vorher in der Liga nur als Meister einen Startplatz in der Königsklasse sichern, sind es heute vier Vereine die Deutschland in der Champions League vertreten können.

Info: Ausscheiden in der Qualifikation zur Champions League zählen nicht zu den Teilnahmen dazu.

Autor: Christian
Quelle: Die falsche 9

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar