2. Liga: Zuschauerzahlen & Auswärtsfahrer des 8. Spieltag
Foto: ©Die falsche 9

2. Liga: Zuschauerzahlen & Auswärtsfahrer des 8. Spieltag

Negativrekord am 8. Spieltag der 2. Bundesliga! Mit durchschnittlich 17.032 Zuschauern waren es die wenigsten der Saison – allerdings waren gleich drei Stadien ausverkauft!

Höchster Saisonbesuch auf der Bielfelder Alm

Beim FC St. Pauli ist es bekanntlich egal wer als Gegner kommt, denn auch gegen den SV Sandhausen zieht es die standesgemäß 29.546 Zuschauer ans Millerntor. Beachtliche 300 Kurpfälzer haben die weite Reise in den Norden auf sich genommen. Hannover 96 ordnet sich hinter den Hamburgern, knapp vor den Bielefeldern ein. Die Alm war fast ausverkauft, wenige Plätze blieben im Gästebereich frei. Restlos ausverkauft waren die Heimspiele des FC Erzgebirge Aue und des SSV Jahn Regensburg. Nur wenig los war hingegen in Wiesbaden – 3.700 Zuschauer bedeuten den neuen Saison-Negativrekord für die Hessen.

VfB und HSV auswärts wieder vorn

Auswärts zeigen sich die Fans des VfB Stuttgart und des Hamburger SV wieder erstligareif und nehmen die weiten Wege zu fanunfreundlichen Zeiten zahlreich auf sich. Noch härter traf es die Fans des 1. FC Nürnberg, die am Montagabend knapp 1.000 Kilometer reisen mussten, um den höchsten Saisonsieg live mitzuerleben. Keinen Grund zu feiern hatten hingegen die knapp 1.800 Dynamo-Fans, die die Derbyklatsche im Schacht mit ansehen mussten.

Die Stadien waren zu 78% ausgelastet – der Gästeanteil liegt bei 7,6%. Durchschnittlich verfolgten 1.164 Gästefans die Spiele in den Stadien.

0
Ø Zuschauerzahl
0
Ø Auswärtsfahrer

Quelle: Die falsche 9
Autor: Christian

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen