You are currently viewing 3. Liga 22/23: Zuschauer- und Auswärtsfahrerzahlen des 19. Spieltags
Foto: Instagram @saison_tagebuch

3. Liga 22/23: Zuschauer- und Auswärtsfahrerzahlen des 19. Spieltags

  • Beitrags-Kategorie:Zuschauerzahlen

Zum Hinrundenabschluss zog es durchschnittlich über 7.000 Zuschauer in die Drittligastadien. Die Auslastung lag bei 50% im Durchschnitt. Über 10.000 Gästefans waren auf Reisen.

Zum zehnten Mal in dieser Spielzeit meldete der TSV 1860 München ausverkauft – weiterhin der Bestwert in der 3. Liga. Auch in Duisburg kamen mehr als 10.000 Zuschauer. Einen neuen Saisonbestwert stellte Zuschauerschlusslicht Verl auf. Gegen Rot-Weiss-Essen zog es über 3.600 Fans in die Paderborner Arena. Den zweitbesten Zuschauerbesuch der Saison hatte der VfB Oldenburg beim Gastspiel der SG Dynamo Dresden. Gleiches gilt für Viktoria Köln, die den 1. FC Saarbrücken zu Gast hatten.

In der Fremde triumphierten die Fans des VfL Osnabrück, die sich von der kurzfristigen Spielverlegung nicht geschlagen gaben. Knapp 2.800 Fans reisten am Dienstag in den ansonsten fast leeren Signal-Iduna-Park in Dortmund – Saisonbestwert der Lila-Weißen. Auch Essen wurde von über 2.000 Fans begleitet. Viele Probleme bei der Anreise hatten die Fans des 1. FC Saarbrücken, die vom Wintereinbruch auf dem Weg nach Köln überrascht wurden. Schlussendlich feierten rund 1.800 Fans den Auswärtssieg im Stadion.

Zuschauer- und Auswärtsfahrertabelle

In der Zuschauertabelle rutscht Duisburg hinter den VfL Osnabrück ab, auch Köln und Dortmund tauschen die Plätze. Auch in der Tabelle der Auswärtsfahrer klettert der VfL Osnabrück. Der BVB gewinnt wiederum einen Platz. Beide Tabellen findet ihr hier:

Schreibe einen Kommentar