You are currently viewing 3. Liga 23/24: Zuschauer- und Auswärtsfahrerzahlen des 4. Spieltags
Foto: Unterwegs in Sachen Fußball

3. Liga 23/24: Zuschauer- und Auswärtsfahrerzahlen des 4. Spieltags

Es geht Schlag auf Schlag in Liga 3! Durchschnittlich sahen über 7.600 Zuschauer das Ende der Englischen Drittligawoche im Stadion. Es ist der bisher niedrigste Zuschauerschnitt der laufenden Saison. Die Stadionauslastung lag bei durchschnittlich 41 Prozent. Insgesamt waren über 8.600 Gästefans unterwegs.

Die größte Kulisse gab es beim West-Duell am Sonntagabend. An der Essener Hafenstraße sahen knapp 19.000 Zuschauer den Last-Minute-Sieg der Rot-Weißen gegen den SC Preußen Münster. Nur in Dresden und Bielefeld gab es in dieser Saison noch größere Kulissen in der 3. Liga. Im Heimbereich meldete der RWE ausverkauft. Zu mehr als der Hälfte war der Heimbereich ansonsten nur in Bielefeld und Lübeck gefüllt. Über 16.000 Zuschauer waren auf der Bielefelder Alm mit dabei. Auch in Duisburg wurde die Marke von 10.000 Zuschauern noch geknackt. Mit 1.348 Zuschauern ist die Partie zwischen Verl und Freiburg II die Partie mit den wenigsten Zuschauern in dieser Saison.

Von mehr als 2.000 Fans wurden Dynamo Dresden, 1860 München und Preußen Münster zum Auswärtsspiel begleitet. In der Auswärtsfahrertabelle bleibt Preußen Münster damit vorerst Spitzenreiter. Nur Viktoria Köln und der SC Freiburg II wurden von weniger als 100 Fans begleitet. Die Partien von Dortmund II und Freiburg II wurden erneut parallel zu den Profis angesetzt.

[the_ad id=“3219″]

Zuschauer- und Auswärtsfahrertabelle

In der Zuschauertabelle bleiben Dresden und Bielefeld weiter über der Marke von 20.000 Zuschauern. Vier weitere Vereine reihen sich im fünfstelligen Bereich ein. In der Tabelle der Auswärtsfahrer stehen Münster, Dresden und Essen mit über 2.000 Fans in den Top 3. Beide Tabellen findet ihr hier:

Info: Bei den Spielen von Borussia Dortmund II, die aus Sicherheitsgründen im Signal-Iduna-Park ausgetragen werden müssen, verwenden wir die Gästeblockkapazität aus dem Stadion Rote Erde. Dadurch gelten für alle Drittligisten die gleichen Bedingungen bezüglich der Auslastung.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar