Historienspieltag: 3. Spieltag 1996/97

Historienspieltag: 3. Spieltag 1996/97

Der Bundesligaspieltag vor 23 Jahren – 8-Tore-Spektakel am Millerntor!

Spektakel am Hamburger Millerntor! St. Pauli und der FC Schalke 04 trennen sich 4:4 – Königsblau sitzt somit weiter sieglos im Keller fest. Max, Thon und Wilmots sorgen für eine 3:1-Pausenführung für die Gäste aus dem Ruhrpott. Im zweiten Durchgang kommt St. Pauli durch Trulsen wieder heran, Max stellt sechs Minuten später den alten Abstand wieder her. Binnen vier Minuten gleichen die Hamburger dann aber durch Springer und Sobotzik aus!

Auch weiter ohne Sieg bleibt der SV Werder Bremen. Bei Tabellenführer VfB Stuttgart unterliegt die Elf von Hans-Jürgen Dörner der Löw-Elf mit 1:2. Balakov und Bobic stellen nach 60 Minuten die Weichen auf Heimsieg.

Nur ein Tor schlechter als die Schwaben startet der 1. FC Köln in die Runde. Nach Siegen gegen Düsseldorf und 1860 München folgt ein 3:1-Erfolg beim SC Freiburg. Die Siegtreffer fallen erst spät. Anton Polster lässt den Effzeh-Block in der 86. und 90. Minute ausflippen.

Unter die Räder gerät der MSV Duisburg. Im heimischen Wedaustadion treffen Klinsmann, Witeczek und Ziege (Doppelpack) für die Münchner – die sich in der Tabelle hinter dem VfB und dem FC einordnen.

Über 51.000 Zuschauer kamen ins Münchner Olympiastadion, beim Duell der Löwen gegen den Deutschen Meister aus Dortmund. Nach 45 Minuten bahnte sich eine Überraschung an – die Löwen führen durch Schwabl. Doch im zweiten Durchgang kommen die Borussen durch ein Elfmetertor von Zorc zurück. Möller und Heinrich drehen in der Schlussphase die Partie komplett.

Quelle: Die falsche 9
Autor: Christian

Schreibe einen Kommentar