You are currently viewing Die Absteiger aus der U17-Bundesliga 2022/23

Die Absteiger aus der U17-Bundesliga 2022/23

  • Beitrags-Kategorie:Jugendfußball

Seit Mitte März ist die Saison in der U17-Bundesliga Geschichte. Insgesamt 17 Mannschaften sind aus der höchsten deutschen Spielklasse abgestiegen. Die Vielzahl der Absteiger ist noch eine Folge der Maßnahmen während der Corona-Pandemie. Wir werfen einen Blick auf die Teams.

Bundesliga West

Dank der besseren Tordifferenz hält Rot-Weiss Essen in der West-Staffel der U17-Bundesliga die Klasse. Hennef, die am letzten Spieltag 4:1 in Siegen gewannen, fehlten fünf Tore auf die Jungs von der Hafenstraße. Der MSV Duisburg zog am letzten Spieltag noch am Lokalrivalen vorbei. Des Weiteren treten auch Münster, Siegen, Fortuna Köln und Deutz 05 den Gang in die Regionalliga an. Die Deutzer blieben in 15 Spielen punktlos bei 11:67 Toren.

Bundesliga Nord/Nordost

In der Bundesliga Nord/Nordost war der Kampf um den Klassenerhalt besonders eng. Zwischen Platz 5 und Platz 12 liegen nur fünf Punkte. Mit je 23 Punkten halten Viktoria und Union Berlin die Klasse, einen Punkt weniger hat Magdeburg – denen auch der 2:1-Sieg gegen die Viktoria am letzten Spieltag nicht verhalf. Neben den Blau-Weißen steigen Rostock, Niendorf, Meppen, Aue und Jena ab.

[the_ad id=“3219″]

Bundesliga Süd/Südwest

Ein ähnlich enges Rennen gestaltete sich in der Süd/Südwest-Staffel – wo nur sechs Punkte den Tabellenfünften und Tabellenzwölften trennen. Am letzten Spieltag konnte sich einzig der SV Darmstadt noch retten – die Lilien unterlagen allerdings mit 1:2 beim KSC. Damit steigen die Südhessen, wie in der U19-Bundesliga, ab. Ebenfalls müssen Unterhaching, die Stuttgarter Kickers, Fürth, Walldorf und Saarbrücken den Gang in die Regionalliga antreten.

Autor: Christian
Quelle: Die falsche 9

Schreibe einen Kommentar