Die längsten Sieglos-Serien in der Bundesliga
Foto: nur-der-scf.de

Die längsten Sieglos-Serien in der Bundesliga

  • Beitrags-Kategorie:1. Bundesliga

Auch beim Derby gegen Borussia Dortmund blieb der FC Schalke 04 in der Bundesliga sieglos – mittlerweile zum 21. Mal in Serie! Damit zogen die Königsblauen mit den Negativserien von Kaiserslautern, Dresden und Blau-Weiß Berlin gleich. Nur ein Verein musste in der Vergangenheit eine noch längere Sieglosserie in der Bundesliga hinnehmen: Tasmania Berlin.

Am Ende stand der Abstieg

Mittlerweile warten die Knappen seit Januar 2020 auf einen Sieg in der Bundesliga. Der letzte Sieg datiert aus dem Rückrundauftaktspiel gegen Borussia Mönchengladbach. Schalke siegte damals 2:0. Der 1. FC Kaiserslautern gewann in seiner bis dato letzten Bundesliga-Saison zwischen Oktober 2011 und April 2012 kein Spiel und musste am Saisonende absteigen. Kurioserweise besiegelte der erste Sieg nach sechs Monaten den Abstieg der Pfälzer. Auch für Dynamo Dresden und Blau-Weiß Berlin stand nach monatelangen Schwächeperioden der Abstieg.

10 Spiele bis Tasmania

Bis heute hält Tasmania Berlin diverse Negativrekorde in der Bundesliga. 31 Spiele in Folge gewann Tasmania in ihrer einzigen Bundesliga-Saison 1965/66 nicht. Am 33. Spieltag gelang ein 2:1 Sieg gegen Borussia Neunkirchen und damit das Ende der Sieglos-Serie. Lange galt diese Marke als „Bestwert“ für die Ewigkeit – rüttelt Schalke nun an diesem Negativrekord?

Autor: Moritz
Quelle: Die falsche 9

Schreibe einen Kommentar