Historienspieltag: 28. Spieltag 2017/18

Historienspieltag: 28. Spieltag 2017/18

Der 28. Spieltag vor zwei Jahren bot uns drei Spiele, die auch in dieser Saison am 28. Spieltag stattfinden. Während ganz vorne die Bayern schon wieder enteilten war der ärgste Verfolger, man mag es kaum glauben, der FC Schalke 04.

Bayern schießt Dortmund ab

Vor dem Topspiel in der Allianz-Arena waren die Rollen klar verteilt. Die Bayern waren so gut wie Meister, der BVB musste sich den Angriffen der Verfolger auf den Champions-League-Platz erwehren. Auch auf dem Platz waren die Rollen schnell verteilt. Ein dreifacher Lewandowski und Tore durch James, Müller und Ribery schossen den BVB aus dem Stadion.

Auch Hoffenheim feiert einen Kantersieg

Das gleiche Ergebnis erzielte die TSG Hoffenheim drei Stunden zuvor. Mit 6:0 wurde der Tabellen-17. aus Köln abgeschossen. Je zwei Mal trafen Serge Gnabry und Mark Uth. Dazu erzielten Steven Zuber und Lukas Rupp die Hoffenheimer Tore. Die TSG wahrte damit ihre Chancen auf eine Europa-League-Teilnahme.

HSV-Punkt beim VfB zu wenig

Wie morgen in der 2. Liga kämpften bereits damals Stuttgart und der HSV um die Punkte – allerdings noch in der Bundesliga. Das Tabellenschlusslicht Hamburg ging durch Lewis Holtby in Führung. Daniel Ginczek konnte noch vor der Pause zum 1:1-Endstand ausgleichen. Sechs Spieltage später stieg der HSV erstmals in die 2. Liga ab.

Drei Nullnummern

Gleich drei Spiele endeten 0:0. Bei Leverkusen-Augsburg, Hertha-Wolfsburg und Mainz-Gladbach waren dem Zuschauer keine Tore vergönnt. Schalke hingegen festigte mit einem 2:0-Heimsieg gegen den SC Freiburg den 2. Tabellenplatz. Nils Petersen flog dabei mit gelb-rot vom Platz, ohne von der ersten Verwarnung Kenntnis zu haben. Die Sperre wurde im Nachhinein revidiert. Bremen besiegte Frankfurt mit 2:1, Leipzig gewann mit 3:2 in Hannover.

Autor: Moritz
Quelle: Die falsche 9

Schreibe einen Kommentar