Historienspieltag: 33. Spieltag 2006/07

Historienspieltag: 33. Spieltag 2006/07

Stuttgart stößt Schalke vom Thron, Aachen verspielt den Klassenerhalt und Frankfurt rettet sich in Bremen! Der Bundesligaspieltag vor 13 Jahren!

Fußball-Deutschland schaut ins Revier

Meisterkampf und Abstiegskampf in der Bundesliga! Der Tabellenführer Schalke 04 verliert das Derby bei Borussia Dortmund durch die Tore von Frei und Smolarek mit 0:2. Zeitgleich übernimmt 20 Kilometer weiter westlich der VfB Stuttgart die Tabellenführung. Im mit über 30.000 Zuschauern ausverkauften Ruhrstadion liegen die Schwaben zur Pause noch mit 1:2 zurück. Doch die Dunkelroten drehen durch die Tore von Mario Gomez und Cacau die Partie. Timo Hildebrand partiert kurz vor Ende der Partie weltklasse und führt die Württemberger einen Spieltag vor Ende an die Tabellenspitze der Bundesliga.

Bremen scheidet im Titelkampf aus, Aachen vor Abstieg

Der Tabellendritte Werder Bremen verpasst durch die Niederlage gegen Eintracht Frankfurt den Sprung auf Platz 2 und verspielt sich die Chance auf die nächste Deutsche Meisterschaft nach 2004. Eintracht Frankfurt feiert durch den Sieg den Klassenerhalt. Lange Zeit sah es in Sachen Klassenerhalt gut für Alemannia aus. Der Aufsteiger führte im direkten Duell gegen den VfL Wolfsburg nach 80 Minuten mit 2:0. Der TSV wäre somit einen Punkt vor den Wölfen. Doch in den letzten 10 Minuten treffen Lamprecht und Klimowicz und versetzen den ausverkauften Tivoli in Schockstarre. Durch die Punkteteilung stehen die Wölfe nun drei Punkte vor der Elf von Michael Frontzeck, bei einem 14 Tore besseren Torverhältnis und noch einem verbleibenden Spiel.

Auch Mainz muss runter

Das gleiche Punkt- und Torverhältnis hat auch Mainz 05. Die Rheinhessen gewinnen zwar das Spiel gegen die bereits abgestiegene Borussia aus Mönchengladbach – doch die Schützenhilfe vom Tivoli bleibt aus. Ein Spieltag vor Schluss ist der Abstiegskampf damit entschieden.

Autor: Christian
Quelle: Die falsche 9

Schreibe einen Kommentar