1. Liga: Zuschauerzahlen und Auswärtsfahrer des 9. Spieltag
Foto: nur-der-scf.de

1. Liga: Zuschauerzahlen und Auswärtsfahrer des 9. Spieltag

Der 9. Spieltag der Bundesliga ist vorüber, das 177. Revierderby ist gespielt. Erstmals nach über sechs Jahren waren auch die Ultras des BVB wieder am Start, da die etwa 500 lokal ausgesprochenen Stadionverbote abgelaufen waren.

Geschlossen in Gelb reisten die Borussen in die Veltins-Arena und zeigten zu Beginn des Spiels eine Pyroshow – zündelten auch immer wieder im weiteren Verlauf des Spiels.

Nordkurve mit Derbychoreo

Auf Seiten der Nordkurve kam es zu einer größeren Choreographie unter dem Motto „Egal ob jung, ob alt – egal ob groß, ob klein – Schalke für immer mein Verein!“.  Im Verlauf des Spieles präsentierten beide Fanlager zahlreich geklaute Fanutensilien. Die Ultras Gelsenkirchen hatten u.a. einen großen Banner aus geklauten BVB-Fanmaterialien zusammengestellt – auf dem das Wort „Südtribüne“ zu lesen war.

Saisonrekorde für Hertha, Mainz und Leverkusen

Die meisten Zuschauer waren allerdings in der Münchner Allianz Arena, wo die 8.000 mitgereisten Unioner die Stimmungshochheit hatten. Hinter dem Revierderby folgt das Sonntagabendspiel im nicht ganz ausverkauftem Borussia-Park. Hertha BSC konnte gegen die TSG Hoffenheim den höchsten Saisonbesuch vermelden. Gleiches gilt für Mainz 05 und Bayer 04 Leverkusen – erstmals war die BayArena in dieser Saison ausverkauft. Hingegen hatte der SC Paderborn gegen Fortuna Düsseldorf den geringsten Zuschauerzuspruch der Saison.

Union weiter eine Auswärtsfahrermacht, Augsburg das Gegenteil

Auswärts folgt nach Union Berlin und Borussia Dortmund der 1. FC Köln. Die Rheinländer reisten mit über 5.000 Fans am Freitagabend in die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt. Werder Bremen folgt mit etwa 4.000 Fans beim Gastspiel in Leverkusen dahinter. Der FC Augsburg wurde am Sonntag von nur 150 Fans nach Wolfsburg begleitet – der niedrigste Wert der Fuggerstädter in dieser Saison. Mit weniger als durchschnittlich 700 Auswärtsfahrern stehen die Schwaben am Ende der Auswärtsfahrertabelle. Union rückt in dieser an Tabellenführer Gladbach heran, der BVB zieht u.a. an Schalke vorbei! RB Leipzig rutscht auf Platz 15 ab.

Knapp 40.000 Besucher kamen durchschnittlich zu den neun Begenugnen des Spieltags. Mit insgesamt über 30.000 Auswärtsfahrern wurde der zweitbeste Wert der Saison aufgestellt – mehr Auswärtsfahrer waren es nur am 2. Spieltag.

0
Ø Zuschauerzahl
0
Ø Auswärtsfahrer

Quelle: Die falsche 9
Autor: Christian

Schreibe einen Kommentar