You are currently viewing DFB-Pokal: Zuschauerzahlen und Auswärtsfahrer der 2. Runde
Foto: uisf.de

DFB-Pokal: Zuschauerzahlen und Auswärtsfahrer der 2. Runde

Gleich zwei Rekorde wurden in der 2. Runde des DFB-Pokal gebrochen. Das Spiel zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach ist das am besten besuchte Zweitrundenspiel in der Geschichte des DFB-Pokal. Außerdem stellte Dynamo Dresden in Berlin den Auswärtsfahrerrekord mit 35.000 Gästefans auf – nur vier Spiele hatten eine höhere Gesamtzuschauerzahl als Dresden Auswärtsfahrer

Rekordspiele deutlich vorne

Die Begegnung im Berliner Olympiastadion war somit auch das zweitbest-besuchte Spiel der Runde. Dahinter folgt – mit weitem Abstand – die Partie zwischen dem HSV und dem VfB Stuttgart, die in der Liga, am Wochenende zuvor, noch restlos ausverkauft war. Bremen und St. Pauli folgen hinter den Schwarz-Weiß-Blauen. 6 der 16 Spiele waren ausverkauft. St. Pauli, Bochum, Bielefeld, Freiburg, Verl und der 1. FC Saarbrücken freuten sich über eine volle Hütte.

Fast jeder zweite Auswärtsfahrer war Dynamo-Fan

Nach Dynamo Dresden hat Borussia Mönchengladbach den größten Anteil an den knapp 36.000 übrig gebliebenen Auswärtsfahrern. Etwa 6.000 Fohlen unterstützten ihr Team beim BVB. Auch der FC Bayern gastierte in Bochum und wurde von 5.000 Fans beim Pokal-Krimi im Ruhstadion unterstützt. Der FC Schalke 04 und der VfB Stuttgart folgen mit je 4.000 Schlachtenbummler dahinter.

Ø Zuschauerzahl
0
Ø Auswärtsfahrer
0

Quelle: Die falsche 9
Autor: Christian

Schreibe einen Kommentar