Die Nummer 1 in Schleswig-Holstein: Wer war in welcher Saison das beste Team im Bundesland?

Die Nummer 1 in Schleswig-Holstein: Wer war in welcher Saison das beste Team im Bundesland?

  • Beitrags-Kategorie:Die Nummer 1

Noch nie stellte das Bundesland Schleswig-Holstein einen Bundesligisten. Nah dran am Aufstieg in die Beletage waren vor allem zwei Vereine: Holstein Kiel und der VfB Lübeck. Wer war in welchem Jahr die Nummer Eins im Bundesland?

Für die zur Saison 1963/64 eingeführte Bundesliga qualifizierte sich kein Team aus Schleswig-Holstein. Holstein Kiel und die beiden Lübecker Teams VfB und Phönix spielten auf ähnlichem Niveau zweitklassig. Doch auch bei der Einführung der 2. Bundesliga 1974/75 schauten die Nordteams in die Röhre. Fortan spielte das beste Team aus Schleswig-Holstein nur drittklassig. Der Itzehoer SV nutzte die kurze Schwächephase von Kiel und Lübeck aus.

Ab 1975/76 untermauerte Holstein Kiel seine Vormachtstellung – jedoch ohne dabei Bäume auszureißen. 1989/90 und 1993/94 konnte der TuS Hoisdorf die Saison als bestes Team aus Schleswig-Holstein abschließen. Danach begann das Comeback des VfB Lübeck. Zunächst in der drittklassigen Regionalliga, dann auch in der 2. Liga etablierte sich der VfB als Nummer 1 im hohen Norden.

Zur neuen, eingleisigen 3. Liga 2008/09 konnte sich erneut kein Verein aus Schleswig-Holstein qualifizieren. Nur ein Jahr später gelang Holstein Kiel allerdings der Aufstieg. Ab 2013/14 etablierten sich die Störche in der 3. Liga, 2016/17 gelang dann der Aufstieg in die 2. Bundesliga. In der Saison 2017/18 scheiterten die Störche erst in der Relegation gegen den VfL Wolfsburg am Bundesliga-Aufstieg.

Autor: Moritz
Quelle: Die falsche 9

Schreibe einen Kommentar