Dresden gegen Regensburg und das Ende mindestens einer Rekordserie

  • Beitrags-Kategorie:3. Liga

Am Sonntagnachmittag kommt es in der 3. Liga zum ultimativen Spitzenspiel der Hinrunde. Die SG Dynamo Dresden empfängt den SSV Jahn Regensburg. Mit jeweils 34 Punkten haben beide Mannschaften eine bislang tolle Hinrunde gespielt. Der Sieger der heutigen Partie baut den Vorsprung auf Platz 4 auf zehn Punkte aus.

Das Topspiel ist in Dresden schon seit einigen Tagen im Heimbereich restlos ausverkauft. Zum fünften Mal in dieser Saison ist der Heimbereich des Rudolf-Harbig-Stadions bis auf den letzten Platz besetzt. Auch aus Regensburg hat sich ein großer Gästeanhang angekündigt. Der Sport- und Schwimmerverein wird von über 1.000 Fans nach Sachsen begleitet. Zum siebten Mal könnte bei einem Drittligaspiel der Dresdner die Marke von 30.000 Zuschauern fallen.

Dresden will den alleinigen Heimrekord

Zuletzt feierte Dynamo Dresden elf Heimsiege in Serie und hat damit den Allzeit-Drittligarekord von Eintracht Braunschweig eingestellt. Die Löwen gewannen in der Saison 2010/11 alle Heimspiele zwischen dem 7. und dem 29. Spieltag. Erst nach einem 1:2 gegen Werder Bremen II endete – im April 2011 – die Serie. Die Sachsen sind seit April 2023 auf heimischen Geläuf ohne Punktverlust. Die letzte Heimniederlage setzte es Ende März gegen Bayreuth.

Anmerkung: Bei Bayern München, dem VfB Stuttgart, Borussia Dortmund, SC Freiburg, Werder Bremen und Mainz 05 handelt es sich um die 2. Mannschaft.

Mit einem Sieg kann sich die Mannschaft von Markus Anfang den alleinigen Rekord sichern. Doch auch die Gäste aus der Oberpfalz haben eine Rekordserie am Laufen.

Regensburg will den neunten Sieg in Serie

Acht Spiele in Serie gewann die Mannschaft von Joe Enochs zuletzt in der 3. Liga. Es ist die aktuell längste Siegesserie aller Mannschaften in den deutschen Profiligen. In der Geschichte der 3. Liga gewannen nur der 1. FC Saarbrücken und der Karlsruher SC noch mehr Spiele in Serie. Dresden Rekord – der aus dem Jahr 2015 datiert – liegt ebenfalls bei acht Siegen in Serie.

Anmerkung: Der aktuelle Spieltag ist in der Grafik nicht eingerechnet.

Den Ligarekord stellte der Karlsruher SC von Oktober 2012 bis Februar 2013 auf. Damals gewannen die Badener zehn Spiele in Serie. Den Oberpfälzern fehlen damit noch zwei Siege bis zur Einstellung des Rekords, drei bis zum alleinigen Rekord. Beide Serien, die Heimserie der Dresdner und die Siegesserie der Regensburger, hätten den alleinigen Rekord verdient – doch mindestens eine hat heute Abend ein Ende gefunden. Wohlmöglich auch beide.

Autor: Christian Link
Quelle: Die falsche 9

Schreibe einen Kommentar