Bundesliga: Punktevergleich zur Vorsaison

  • Beitrags-Kategorie:Bundesliga

Sieben Spieltage sind in der Bundesliga absolviert. Neun Mannschaften haben im Vergleich zu ihrer letzten Bundesligasaison mehr Punkte, acht haben weniger Punkte. Wir werfen einen Blick auf die Punktgewinne und Punktverluste der Mannschaften.

Mit Alonso kam der Erfolg

Tabellenspitze statt Tabellenkeller! Leverkusen und Stuttgart haben nach sieben Spieltage bereits 14 bzw. 13 Punkte mehr auf der Habenseite als im gleichen Zeitraum der Vorsaison. Mit nur einem Sieg aus sieben Spielen stand die Werkself, vor einem Jahr, noch auf Rang 15 der Bundesliga. Nach der Niederlage am 8. Spieltag in München musste Cheftrainer Gerardo Seoane gehen – Xabi Alonso kam und siegte.

Nur eine Niederlage weniger, aber 13 Punkte mehr

Noch schlechter in die Saison gestartet war der VfB Stuttgart. Keines der ersten sieben Spiele konnten die Schwaben gewinnen – holten allerdings fünf Unentschieden. In diesem Jahr gewannen die Weiß-Roten sechs der sieben Spiele und sind aktuell erster Verfolger von Leverkusen. Ein dickes Plus machen auch Wolfsburg und Leipzig, die vor einem Jahr ebenfalls im unteren Tabellendrittel zu finden waren. Die Wölfe standen sogar auf einem Abstiegsplatz – hielten aber bis heute an Niko Kovac fest.

Alles andere als rund läuft es hingegen für Mainz, Köln und Union Berlin. Die drei Vereine verzeichnen derzeit die größten Verluste im Vergleich zur Anfangsphase des Vorjahres.

Niederlagen-Serie statt Tabellenführung

Auf dem Boden der Tatsachen ist zunächst der 1. FC Union Berlin angekommen. Vor einem Jahr grüßten die Köpenicker von der Tabellenspitze der Bundesliga. Im Jahr der ersten Königsklassen-Teilnahme läuft aber eher wenig zusammen. Elf Punkte weniger stehen nach sieben Spieltagen zu Buche. Nur die beiden ersten Saisonspiele gegen Mainz und Darmstadt wurden gewonnen – seither verloren die Berliner alle Pflichtspiele in Liga und Europapokal.

Siegloses Mainz und Köln mit starken Verlusten, siegloses Bochum mit Gewinn

Von zwei Siegen in der Liga können der 1. FC Köln und Mainz 05 nur träumen – die beiden Vereine vom Rhein stehen sieglos auf den Abstiegsplätzen der Bundesliga. Vor einem Jahr starteten beide Klubs stark in die Saison – Platz 8 und 9 nach sieben Spielen – und erarbeiteten sich dadurch ein Polster nach unten. Am Wochenende gastiert der FC Bayern in Mainz, Köln lädt zum Rheinderby gegen Mönchengladbach – wem gelingt der erste Sieg der Saison? Ebenfalls auf den ersten Dreier wartet der VfL Bochum. Der Klub aus dem Revier hat sich dennoch mehr Punkte als im Vorjahr erspielt – als man am siebten Spieltag den ersten Punkt holte. In dieser Saison holte die Letsch-Elf vier Punkte.

Autor: Christian Link
Quelle: Die falsch 9

Schreibe einen Kommentar