DFB-Pokal-Achtelfinale 1988/89

DFB-Pokal-Achtelfinale 1988/89

  • Beitrags-Kategorie:DFB-Pokal / History

9 der 16 diesjährigen Achtelfinalisten standen bereits vor 31 Jahren im DFB-Pokal-Achtelfinale!

Der spätere Pokalsieger Borussia Dortmund setzte sich beim großen Rivalen im Gelsenkirchener Parkstadion mit 3:2 durch. Unter anderem Michael Zorc und Norbert Dickel sorgten für eine beruhigende 3:0 Führung nach 71 Minuten. Vor ca. 47.000 Zuschauern konnten die Knappen kurz vor Schluss noch einmal auf 2:3 verkürzen.

Dortmunds Finalgegner hatte mit deutlich mehr Problemen zu kämpfen. Gegen den damaligen Zweitligisten Fortuna Köln musste Werder Bremen über 120 Minuten gehen, ehe der Viertelfinaleinzug feststand.

Deutlich leichter taten sich die beiden Bayer-Teams. Leverkusen besiegte Waldhof Mannheim zuhause mit 5-2, Uerdingen gewann im Aachener Tivoli mit 4-1 gegen die Alemannia.

Für eine Überraschung konnte der Karlsruher SC sorgen. Zunächst gingen die Badener zwei Mal in Führung. Ein Doppelpack von Jürgen Wegmann brachte die favorisierten Münchener nach 59 Minuten jedoch in Führung. Jochen Heisig und Srecko Bogdan konnten die Partie aber nochmal zu Gunsten der Gäste drehen.

Quelle: Die falsche 9
Autor: Moritz

Schreibe einen Kommentar