Die längsten Sieglos-Serien der Bundesliga

Die längsten Sieglos-Serien der Bundesliga

  • Beitrags-Kategorie:1. Bundesliga

Nach 358 Tagen hat der FC Schalke 04 wieder ein Spiel in der Bundesliga gewonnen!
Gegen die TSG Hoffenheim endet damit die Serie von 30 Bundesligaspielen ohne Sieg. Die Königsblauen reihen sich hinter Tasmania Berlin ein – die ein Spiel länger ohne Sieg blieben. Auf dem geteilten 3. Platz stehen, mit 21 Spielen ohne Sieg, der 1. FC Kaiserslautern, Dynamo Dresden und Blau-Weiß Berlin.

Tasmania Berlin beendete am 33. Spieltag der Saison 1965/66 die Negativserie mit einem 2:1-Sieg gegen Borussia Neunkirchen. Ebenfalls in Berlin beendete der 1. FC Kaiserslautern seine Negativserie. Mit dem 2:1-Auswärtssieg bei Hertha BSC stellte man sich auf eine Stufe mit Dynamo Dresden und Blau-Weiß Berlin, die ebenfalls 21 Spiele in Folge ohne Sieg blieben. Rekordhalter Tasmania sowie der FCK, Dresden und BW Berlin stiegen am Saisonende aus der Bundesliga ab.

Autor: Christian
Quelle: Die falsche 9

Schreibe einen Kommentar