Die Regionalligen & Regionalligisten 2020/21

Die Regionalligen & Regionalligisten 2020/21

102 Vereine spielen in der Saison 2020/21 in den fünf Regionalligen! Die Meister der Staffeln Nordost, Südwest und West steigen direkt in die 3. Liga auf. Für die Meister der Bayern- und Nordstaffel geht es in die Aufstiegsspiele.

22 Klubs im Südwesten

Im Südwesten kämpfen 22 Klubs um die Krone. Aus der 3. Liga kommt Absteiger Großaspach neu hinzu. Aus den Oberligen steigen Schott Mainz, VfB Stuttgart II, Eintracht Stadtallendorf und der KSV Hessen Kassel auf.

21 Klubs im Westen

In der Regionalliga West stößt aus der 3. Liga Preußen Münster dazu. Den Aufstieg konnten der FC Wegberg-Beeck, SV Straelen, SC Wiedenbrück und Rot Weiss Ahlen feiern. Die TuS Haltern am See hat sich aus der Regionalliga zurückgezogen. Damit spielen im Westen 21 Teams um den Aufstieg.

20 Klubs im Nordosten

Mit dem Chemnitzer FC und Carl Zeiss Jena kehren zwei Drittligaabsteiger in die Regionalliga Nordost zurück. Aufgestiegen sind hingegen Tennis Borussia Berlin und der FSV Luckenwalde. Durch das Ausscheiden von RW Erfurt und Wacker Nordhausen treten in der Regionalliga Nordost in der nächsten Saison 20 Teams an.

Zweigleisige Regionalliga Nord

In der Nord-Staffel wird es aufgrund der großen Teilnehmerzahl von 22 Vereinen eine zweigeteilte Liga geben. Aufgestiegen sind der VfV Hildesheim, SV Atlas Delemhorst, Phönix Lübeck, FC Oberneuland und Teutonia Ottensen. Welche Vereine in welcher Gruppe spielen ist noch nicht bekannt. In beiden 11er-Gruppen wird in Hin- und Rückspielen gegeneinander angetreten. Die zehn punktbesten Mannschaften spielen danach in einer Meistergruppe um den Platz zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen. Die restlichen Vereine spielen in einer Abstiegsrunde um den Klassenerhalt.

Regionalliga Bayern setzt Saison 2019/20 fort

Auch in der Regionalliga Bayern kommt es zu Änderungen. Die unterbrochene Saison wird fortgesetzt – ohne Aufsteiger Türkgücü München. Die restlichen 17 Vereine spielen dann um die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga 2021/22 und gegen den Abstieg. Der Platz zur Qualifikation für die Aufstiegsspiele könnte zudem in einem zusätzlichen Turnier der besten vier Vereine (die eine Lizenz für die 3. Liga beantragt haben) ausgespielt werden. Konkrete Pläne sind noch nicht bekannt.

Autor: Christian
Quelle: Die falsche 9

Schreibe einen Kommentar