You are currently viewing Probeauslosung der 2. DFB-Pokal-Runde: „diefalsche9-DFB-Pokal“

Probeauslosung der 2. DFB-Pokal-Runde: „diefalsche9-DFB-Pokal“

  • Beitrags-Kategorie:DFB-Pokal

Um kurz nach 18 Uhr werden heute Abend die Paarungen der 2. DFB-Pokal-Runde gezogen. Nach den überwiegend souveränen Auftritten der Erst- und Zweitligisten befinden sich lediglich vier Teams im so genannten Amateur-Topf. Die Auslosung selbst verkommt übrigens zum Werbefilm für die ARD. Der ARD-WM-Experte und U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz agiert als Ziehungsleiter während der neue ARD-Experte Christoph Metzelder die Losfee gibt. Wie bereits vor der ersten Runde haben wir die zweite Runde im Vorhinein ausgelost.

Das Prozedere

Gelost wird aus zwei unterschiedlich großen Töpfen. Im nicht mehr ganz zeitgemäßen „Amateur-Topf“ befinden sich vier Teams. Mit dem 1. FC Kaiserslautern und dem MSV Duisburg sind zwei Drittligisten im Topf. Dazu kommen die beiden Regionalligisten SC Verl und 1. FC Saarbrücken. Diese vier Teams haben in jedem Fall Heimrecht und können nicht aufeinandertreffen. Der Amateurtopf wird zuerst geleert. Sind alle Kugeln daraus gezogen, geht es mit der offenen Losung aus dem Profitopf weiter. Dort kann jeder auf jeden treffen.

Die Spiele der Underdogs

Als allererste Kugel wurde die des SC Verl in unserer Probeauslosung gezogen. Die Ostwestfalen besiegten in der ersten Runde den FC Augsburg. Dabei hatten sie den Bundesligisten über weite Strecken erschreckenderweise im Griff. Die Verantwortlichen waren bereits mit dem Los in der 1. Runde nicht ganz zufrieden. Auch für die 2. Runde haben wir leider keine besseren Nachrichten. Der ganz große Gegner sollte es wieder nicht sein. Immerhin aber ein schlagbares Team mit dem FC Erzgebirge Aue.

Der MSV Duisburg besiegte im gefühlten Zweitligaduell die SpVgg Greuther Fürth. Von einem Klassenunterschied war dabei nichts zu sehen. Entsprechend selbstbewusst dürften die Duisburger die Auslosung verfolgen. In unserer Probeauslosung entpuppt sich die 2. Runde aber als ganz harte Nuss. Mit RB Leipzig wartet eines der ambitioniertesten und finanzstärksten Teams in Deutschland.

Der 1. FC Saarbrücken steckt seit Jahren in der Regionalliga fest. Gerne würden die Saarländer wieder deutschlandweit für Furore sorgen. In der 1. Runde gelang immerhin der Erfolg über Jahn Regensburg. In der 2. Runde wartet nun der Hamburger SV. Das ergab zumindest unsere Probeauslosung. Zwei Bundesliga-Gründungsmitglieder im direkten Duell.

Der Betzenberg kann Spiele alleine gewinnen. Das behaupten die Fans des 1. FC Kaiserslautern zumindest gerne. Beim Pokalerfolg gegen Mainz 05 war das Stadion über der Stadt mal wieder nah dran an der vollständigen Auslastung. In der 2. Runde wartet mit Hertha BSC der nächste Bundesligist. Interessant: die Hertha-Fans pflegen eine Fanfreundschaft mit den Fans des Karlsruher SC, einem der schärfsten Rivalen der Pfälzer.

Die weiteren Spiele

Jeder kleinere Verein wünscht sich das große Los mit einem Heimspiel gegen den FC Bayern. Andere Erst- und Zweitligisten würden dem Rekordpokalsieger hingegen lieber aus dem Weg gehen. So würde sich der SV Darmstadt 98 wohl eher nicht über ein Gastspiel in München freuen, wie unsere Auslosung ergab.

Traditionell wird direkt nach der Auslosung auch die Frage nach dem Live-Spiel im frei empfangbaren Fernsehen gestellt. Einer der Bewerber wäre sicherlich das Spiel des 1. FC Köln. Nach dem Sieg im Elfmeterschießen beim SV Wehen Wiesbaden würde in der 2. Runde der FC Schalke 04 zu Gast sein.

Ebenfalls Hoffnung dürften sich die Fans von Eintracht Frankfurt machen. In der 1. Runde mussten die Adler schon ordentlich investieren, um sich gegen Waldhof Mannheim durchzusetzen. In der 2. Runde wartet mit Borussia Dortmund eine noch härtere Nuss.

Das vielleicht auf höchstem Niveau ausgeglichenste Duell würde nach unserer Probeauslosung im Borussia-Park zu Mönchengladbach stattfinden. Dort würde die Elf von Trainer Marco Rose die jungen Wilden aus Leverkusen empfangen. Den Ausgang dieses Spiels würde sicherlich die Tagesform entscheiden.

Alle 32 Spiele im Überblick:

Ausblick

Unsere Probeauslosung hält einige spannende und vor allem ausgeglichene Spiele für die 2. DFB-Pokal-Runde parat. Christoph Metzelder muss das heute Abend erstmal nachmachen. Mit Gladbach-Leverkusen, Frankfurt-Dortmund und Köln-Schalke gibt es drei heiße Eisen für das Free-TV-Spiel in der ARD. Von den Underdogs hat der SC Verl mit Erzgebirge Aue das machbarste Los gezogen. Eine weitere Überraschung wäre nicht ausgeschlossen. Und das ist es ja auch, was den DFB-Pokal auszeichnet: die Unberechenbarkeit eines einzigen Spiels.

Quelle: Die falsche 9

Autor: Moritz

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar