You are currently viewing Saisonvorschau TSG Hoffenheim: Die neue Hoeneß-Dynastie?

Saisonvorschau TSG Hoffenheim: Die neue Hoeneß-Dynastie?

Am 18. September startet die Bundesliga in ihre 58. Saison. Eine Woche zuvor müssen sich die Bundesligisten bereits in der 1. Runde des DFB-Pokals beweisen. In unserer Saisonvorschau befassen wir uns mit allen 18 Bundesligisten und wagen eine erste Prognose für die neue Saison.

Dass sich das Erbe von Julian Nagelsmann bei der TSG Hoffenheim schwierig gestalten könnte, war allen bewusst. Alfred Schreuder hat in der vergangenen Saison nicht viel falsch gemacht und die TSG immerhin wieder ins internationale Geschäft gebracht. Gepasst hat es am Ende aber trotzdem nicht. Nun darf sich Sebastian Hoeneß nach der Drittliga-Meisterschaft mit den Bayern Amateuren in der Bundesliga beweisen. Erneut eine mutige Entscheidung der Verantwortlichen.

Was stimmt positiv?

Der Kader ist breit aufgestellt und hat durch das gute Saisonende mit Platz 6 Rückenwind. Der neue Trainer steht für einen mutigen und offensiven Fußball, wofür das Personal wie gemacht scheint. Der Mix aus erfahrenen Spielern wie Vogt, Grillitsch oder Hübner und jungen Hoffnungsträgern wie Geiger, Baumgartner oder Bruun Larsen verspricht eine spannende Mischung.

Was bereitet Sorgen?

Das Programm bis Januar hat es in sich. Die sowieso schon hohe Dreifachbelastung wird durch den späten Saisonstart noch verstärkt. Auch für Sebastian Hoeneß wird es in seinem ersten Bundesliga-Jahr als Trainer eine große Herausforderung diesen Spagat zu meistern. In den Griff bekommen muss die TSG auch die Formschwankungen aus der vergangenen Saison. Vor allem zuhause ließ sich die Mannschaft gegen schwächere Teams teils vorführen (0:3 gegen Freiburg, 1:5 gegen Mainz, 2:4 gegen Augsburg).

[the_ad id=“3219″]

Transfers

Der große Kaderumbruch fand im vergangenen Sommer statt. Bislang bestehen die Neuzugänge aus Rückkehrern von Leihgeschäften oder Spielern aus der eigenen Jugend. Einzig Mijat Gacinovic steht als externer Neuzugang fest. Der Serbe hat bei Eintracht Frankfurt seine Klasse zu unregelmäßig aufblitzen lassen, könnte aber im Hoffenheimer System aufblühen. Je nach Saisonstart könnte die TSG bis zum Ende der Transferperiode noch spontan nachlegen.

Ausblick

Der Trend der letzten Jahre gibt auch die Erwartung für die neue Saison vor. Einer der internationalen Plätze sollte es für die TSG schon werden. Zu viel Euphorie und Erwartungsdruck sollte angesichts der Belastung und des ersten Bundesliga-Jahrs von Sebastian Hoeneß aber nicht geben. Vielleicht kann die TSG auch international erstmals über die Gruppenphase hinauskommen.

Die falsche 9-Prognose: Platz 5-8

Quelle: Die falsche 9
Autor: Moritz

Schreibe einen Kommentar