Bundesliga 2022/23: Auswärtsfahrer, Gästeblock-Auslastung und ausverkaufte Gästebereiche

Nach unserer Saison-Bilanz zu den Zuschauerzahlen bei den Heimspielen der Bundesligisten in der Saison 2022/23 richten wir nun den Blick auf die Zahlen bei den Auswärtsspielen.

Insgesamt 1.074.985 Auswärtsfahrer waren in der Saison 2022/23 in der Bundesliga unterwegs. Wer hatte die durchschnittlich meisten Auswärtsfahrer? Wie oft war der Gästeblock ausverkauft? Wie hoch ist die Auslastung des Gästebereiches gewesen? Wir geben euch alle Antworten auf diese Fragen!

Durchschnittliche Anzahl an Auswärtsfahrern

Der FC Schalke 04 wurde in der Bundesligasaison 2022/23 von den meisten Fans zu den Auswärtsspielen begleitet. Über 113.000 Fans waren insgesamt dabei – im Schnitt sind dies über 6.600 pro Spiel. Die Knappen haben damit in der Bundesliga und auch deutschlandweit die Spitzenposition inne.

Mit Werder Bremen ist der Vize-Auswärtsfahrermeister ebenfalls ein Aufsteiger – dahinter folgen die sportlichen Spitzenklubs FC Bayern und Borussia Dortmund. Alle vier Vereine knacken die Marke von über 5.000 Fans pro Auswärtsspiel. Im dreistelligen Bereich bleiben nur Hoffenheim und Wolfsburg. Der Bundesliga-Durchschnitt liegt bei 3.513 Auswärtsfahrern pro Spiel.

[the_ad id=“3219″]

Auslastung des Gästeblocks

Bei der Auslastung liegen der FC Bayern und Borussia Dortmund auf Rang 1. Beide Vereine haben zu allen 17 Auswärtsspielen das maximal mögliche Kontingent an Gästeblockkarten abgesetzt. Auswärtsfahrer-Meister Schalke folgt mit 99,2 Prozent auf Rang 3. Die Knappen hatten nur beim Sonntagabendspiel im Berliner Olympiastadion nicht die volle Kapelle mit dabei.

Zu über 90 Prozent lasten auch die Anhänger von Bremen, Mönchengladbach, Frankfurt und Köln die Gästeblöcke der Bundesliga aus. Die Schwaben verpassen die Marke knapp. Sechs Klubs fallen unter die Marke von 50 Prozent. Leipzig, Augsburg, Hoffenheim und Wolfsburg füllen den Gästebereich nur zu weniger als einem Drittel. Der Durchschnitt liegt bei 67 Prozent.

Info: Berücksichtigt wird in dieser Statistik ausschließlich der Gästeblock. Gästefans, die außerhalb des Gästeblocks waren, werden nicht berücksichtigt. Verminderte Kartenkontingente bei Risikospielen werden berücksichtigt.

[the_ad id=“3219″]

Ausverkaufter Gästebereich

Logischerweise ergibt sich bei den ausverkauften Gästebereichen zunächst das gleiche Bild: Bayern und Dortmund führen das Ranking an. Schalke setzte nur bei Hertha BSC nicht alle Karten ab, Werder Bremen in Stuttgart und München.

Bei den Berlinern Vereinen hat Absteiger Hertha gegenüber Champions-League-Teilnehmer Union Berlin die Nase vorne. Vier Vereine konnten nicht einmal das Gefühl eines rappelvollen Gästeblocks genießen. Leipzig, Augsburg, Hoffenheim und Wolfsburg setzten in der Bundesliga kein einziges Mal alle Gästekarten ab.

[the_ad id=“3219″]

Alle Zahlen berufen sich auf die Zahlen, die wir in dieser Saison zu jedem Spieltag veröffentlicht haben. Die Zahlen beziehen wir allesamt von den Vereinen. Alle Spieltagsangaben findet ihr hier:

Autor: Christian Link
Quelle: Die falsche 9

Schreibe einen Kommentar