Die DFB-Pokal-Halbfinalisten der letzten 20 Jahre

  • Beitrags-Kategorie:DFB-Pokal

Mit Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Kaiserslautern haben in der vergangenen Woche die ersten beide Vereine den Einzug in das Halbfinale des DFB-Pokals geschafft. Die Fortuna setzte sich am Dienstagabend im Hamburger Millerntorstadion durch, die Roten Teufel gewannen eindrucksvoll im Berliner Olympiastadion. Am gestrigen Dienstagabend folgte Bayer 04 Leverkusen den Teams ins Halbfinale und ist nun der klare Titelfavorit.

Fortuna zum ersten Mal seit 28 Jahren im Halbfinale

Von den diesjährigen Viertelfinalisten wartete Fortuna Düsseldorf am längsten auf den Einzug in ein DFB-Pokal-Halbfinale. In Hamburg endete die lange Durststrecke – nach 28 Jahren steht die Fortuna wieder in der Runde der letzten Vier. Für die Rheinländer wird es bereits die 13. Teilnahmen an einem DFB-Pokalhalbfinale. 1979 und 1980 gewannen die Rot-Weißen den Pokal.

Zuletzt stand die Fortuna 1996 im DFB-Pokal-Halbfinale. Damals waren auch der 1. FC Kaiserslautern und Bayer 04 Leverkusen unter den besten Vier. Die Roten Teufel holten sich 1996 den Pokal – auch dieses Szenario ist in diesem Jahr noch möglich.

FCK nach zehn Jahren wieder unter den letzten Vier

In Berlin hat der 1. FC Kaiserslautern sein zwölftes DFB-Pokal-Halbfinale perfekt gemacht. Vor über 10.000 mitgereisten Fans setzte sich der FCK im ausverkauften Olympiastadion souverän durch. Nach zehn Jahren steht der Klub aus der Pfalz wieder im Halbfinale. Damals schied man – ebenfalls als Zweitligist – beim FC Bayern München aus. Dies ist in diesem Jahr nicht möglich. Der Rekordpokalsieger stand zuletzt 2020 im Halbfinale.

Wie die Fortuna gewann auch der 1. FC Kaiserslautern zweimal den DFB-Pokal. Die Erfolge datieren aus den 90er-Jahren. 1990 holte man zum ersten Mal die Trophäe in die Pfalz, 1996 zum zweiten Mal – trotz des Abstieges aus der Bundesliga.

Holt Leverkusen im vierten Anlauf den ersten Pokalsieg seit 1993?

Nach 2002, 2009 und 2020 ist für Bayer 04 Leverkusen die vierte Pokalfinal-Teilnahme sei dem Pokalsieg 1993 zum Greifen nah. Die letzten drei Endspiele verlor die Werkself allesamt. 2002 gegen den FC Schalke 04, 2009 gegen Werder Bremen und 2020 gegen den FC Bayern. Auf diese Vereine können die Rheinländer nicht mehr treffen – ist der Weg zum zweiten DFB-Pokalsieg frei?

Die Halbfinalisten der letzten 20 Jahre

In den letzten 20 Spielzeiten stand der FC Bayern München am häufigsten in der Runde der letzten Vier. Zuletzt entwickelte sich allerdings RB Leipzig zum Dauer-Halbfinalist. Dreimal in Folge und in vier der letzten fünf Jahre waren die Roten Bullen im Halbfinale.

Mit Leverkusen, Düsseldorf und Kaiserslautern stehen die Halbfinalisten von 1996 wieder zusammen im Halbfinale. Damals komplettierte der Karlsruher SC die Riege der letzten Vier. Mit dem KSC-Bezwinger 1. FC Saarbrücken könnte ein anderes Süd-West-Team den Platz einnehmen.

Alle DFB-Pokalsieger

Erstmals seit 1992 könnte wieder ein Zweitligist den DFB-Pokal gewinnen. Damals gelang Hannover 96 das Kunststück. Der letzte Zweitligist, der das DFB-Pokalfinale erreicht hat, war der MSV Duisburg in der Saison 2010/11. Die Meidericher unterlagen im Finale dem FC Schalke 04.

Bei allen diesjährigen Viertelfinalisten datiert der letzte DFB-Pokalsieg aus dem vergangenen Jahrhundert. Mehr dazu findet ihr hier:

Autor: Christian Link

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Forza FCS

    und der fck verliert dann im Halbfinale gegen die Macht von der Saar

Schreibe einen Kommentar