You are currently viewing Das Teilnehmerfeld der Regionalliga Nord 2023/24

Das Teilnehmerfeld der Regionalliga Nord 2023/24

Die Regionalliga Nord startet am 28. Juli in die Saison 2023/24. Wir werfen einen Blick auf die Teilnehmer.

Das Teilnehmerfeld setzt sich aus 18 Mannschaften zusammen. Der Meister qualifiziert sich für die Aufstiegsspiele zur 3. Liga und tritt gegen den Meister der Regionalliga Bayern an. Es gibt mindestens zwei direkte Absteiger.

Die Neuen

Auf fünf Positionen hat sich das Teilnehmerfeld zur Vorsaison verändert. Aus der 3. Liga sind der SV Meppen und der VfB Oldenburg abgestiegen. Für die Emsländer wird es die erste Regionalliga-Saison seit der Spielzeit 2016/17. Hingegen kehrt der VfB Oldenburg nach nur einem Jahr 3. Liga zurück in die Viertklassigkeit. Aus den Oberligen haben der SC Spelle-Venhaus, der Eimsbütteler SV und der FC Kilia Kiel den Aufstieg geschafft. Für alle drei Aufsteiger ist es die Premieren-Saison in der seit 2012 bestehenden Regionalliga Nord.

Acht Mannschaften der Regionalliga Nord kommen aus Niedersachsen, fünf aus Schleswig-Holstein, vier aus Hamburg und eine aus Bremen. Der FC St. Pauli trägt seine Spiele allerdings im Norderstedt aus – im Süden von Holstein gelegen.

[the_ad id=”3219″]

Mannschaften der Regionalliga Nord 2023/24

  • SV Meppen
  • VfB Oldenburg
  • Hamburger SV II
  • Hannover 96 II
  • FC Teutonia 05 Ottensen
  • SC Weiche Flensburg 08
  • TSV Havelse
  • FC St. Pauli II
  • SV Drochtersen/Assel
  • Blau-Weiß Lohne
  • Eintracht Norderstedt
  • SSV Jeddeloh
  • Holstein Kiel II
  • 1. FC Phönix Lübeck
  • Bremer SV
  • SC Spelle-Venhaus
  • Eimsbütteler TV
  • FC Kilia Kiel

Autor: Christian Link
Quelle: Die falsche 9

Schreibe einen Kommentar