You are currently viewing Das Teilnehmerfeld der Regionalliga Südwest 2023/24

Das Teilnehmerfeld der Regionalliga Südwest 2023/24

Das Teilnehmerfeld für die kommende Saison in der Regionalliga Südwest ist komplett. Wir werfen einen Blick auf die Landkarte.

Das Teilnehmerfeld setzt sich aus 18 Mannschaften zusammen. Der Meister steigt direkt in die 3. Liga auf. Es gibt drei direkte Abstiegsplätze – bis zu zwei weitere Abstiegsplätze sind möglich, sofern Südwest-Mannschaften aus der 3. Liga absteigen.

Die Neuen

Neu mit dabei sind die Oberliga-Meister Stuttgarter Kickers, Eintracht Frankfurt II und Schott Mainz. In den Aufstiegsspielen setzte sich TuS Koblenz gegen die SG Sonnenhof Großaspach durch. Aus der 3. Liga sind keine Mannschaften in die Regionalliga Südwest abgestiegen.

Mit acht Mannschaften stellt Baden-Württemberg die meisten Teilnehmer. Sechs Mannschaften kommen aus Hessen, drei aus Rheinland-Pfalz und eine aus dem Saarland.

[the_ad id=“3219″]

Vereine der Regionalliga Südwest 2023/24

  • TSV Steinbach Haiger
  • TSG 1899 Hoffenheim II⁠
  • FC 08 Homburg
  • TSG Balingen
  • FSV Frankfurt
  • Kickers Offenbach
  • VfB Stuttgart II⁠
  • 1. FSV Mainz 05 II⁠
  • Bahlinger SC
  • SG Barockstadt Fulda-Lehnerz
  • FC Astoria Walldorf
  • KSV Hessen Kassel
  • SGV Freiberg
  • VfR Aalen
  • Stuttgarter Kickers
  • Eintracht Frankfurt II⁠
  • TSV Schott Mainz
  • TuS Koblenz

Autor: Christian
Quelle: Die falsche 9

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar