You are currently viewing Deutschlands Meister 2023: Baden

Deutschlands Meister 2023: Baden

Die Amateure bilden die Basis des deutschen Fußballs und kommen doch oft zu kurz. Deshalb stellen wir euch in unserer Reihe „Deutschlands Meister“ alle Vereine vor, die in der Saison 2022/23 in ihrer Liga den Titel holen konnten. 21 Landesverbände, 21 Ausgaben – den Start macht Baden.

Verbandsliga

Die höchste Liga auf Verbandsebene in Baden ist die Verbandsliga. Mit nur einer Niederlage in 32 Saisonspielen konnte der VfR Mannheim den Meistertitel einfahren und spielt in der kommenden Saison in der fünftklassigen, verbandsübergreifenden Oberliga Baden-Württemberg.

[the_ad id=“3219″]

Landesliga

Unter der Verbandsliga spielten in der abgelaufenen Saison 51 Vereine in 3 Staffeln. Die Kreise Mosbach, Buchen und Tauberbischofsheim bilden die Landesliga Odenwald, die Kreise Mannheim, Heidelberg und Sinsheim die Landesliga Rhein-Neckar sowie die Kreise Bruchsal, Karlsruhe und Pforzheim die Landesliga Mittelbaden.

Im Odenwald setzte sich der FV Mosbach durch, in Rhein-Neckar beendete der FC Victoria Bammental die Saison auf Rang 1 und in Mittelbaden sicherte sich der TSV Reichenbach den Meistertitel. In der kommenden Saison treffen alle drei Meister in der Verbandsliga Baden aufeinander.

LigaMeister
Landesliga OdenwaldFV Mosbach
Landesliga Rhein-NeckarFC Victoria Bammental
Landesliga MittelbadenTSV Reichenbach
[the_ad id=“3219″]

Kreisliga

Ab der Kreisliga ist das Badische Verbandsgebiet in 9 Kreise unterteilt – jeder Kreis hat seine eigene Kreisliga. In der kommenden Saison spielen alle in der dreigleisigen Landesliga.

Der TSV Tauberbischofsheim leistete sich nur eine Niederlage in der Saison und feierte am Ende trotzdem mit „nur“ 5 Punkten Vorsprung den Meistertitel. In besonderer Torlaune präsentierte sich der Meister der Kreisliga Mannheim. Der SC Rot-Weiß Rheinau erzielte 120 Tore in 32 Spielen – im Schnitt also 3,75 Tore pro Partie!

LigaMeister
Kreisliga MosbachFSV Waldbrunn
Kreisliga BuchenSV Osterburken
Kreisliga TauberbischofsheimTSV Tauberbischofsheim
Kreisliga MannheimSC Rot-Weiß Rheinau
Kreisliga HeidelbergFC Rot
Kreisliga SinsheimSG Kirchardt
Kreisliga BruchsalFV Neuthard
Kreisliga KarlsruheSG Stupferich
Kreisliga PforzheimTuS Bilfingen
[the_ad id=“3219″]

Kreisklasse A

Die neunthöchste Spielklasse bildet die Kreisklasse A. In Mannheim, Sinsheim, Karlsruhe und Pforzheim wird in zwei Staffeln gespielt, wobei in der 2. Staffel in Sinsheim nur Reserveteams spielen. Die anderen fünf Kreise spielen mit einer Staffel.

Mit einer Tordifferenz von +95 und im Schnitt 4,3 erzielten Toren pro Spiel feierte im gleichnamigen Kreis der Heidelberger SC die Meisterschaft. In der Karlsruher Staffel A1 entschied nach 30 Saisonspielen nur die Tordifferenz zwischen Meister und Vizemeister. Am Ende durfte der FV Leopoldshafen jubeln. Auch in Sinsheim entschied am Ende die Tordifferenz – pro FC Eschelbronn. Ohne Niederlage blieb die SG Nagold-Platte in Pforzheim.

KreisLigaMeister
MosbachKreisklasse ASV Sattelbach
BuchenKreisklasse AFC Donebach
TauberbischofsheimKreisklasse ASpG SV Schönfeld/TSV Kleinrinderfeld
MannheimKreisklasse A1SC Pfingstberg-Hochstätt
Kreisklasse A2SC 1910 Käfertal
HeidelbergKreisklasse AHeidelberger SC
SinsheimKreisklasse AFC Eschelbronn
Kreisklasse A ReserveSC Siegelsbach II
BruchsalKreisklasse AVfR Kronau
KarlsruheKreisklasse A1FV Leopoldshafen
Kreisklasse A2FV Alemannia Bruchhausen
PforzheimKreisklasse A1SV Königsbach
Kreisklasse A2SG Nagold-Platte
[the_ad id=“3219″]

Kreisklasse B

17 Meister wurden in der Kreisklasse B gekürt – unter anderem die SG Kirchardt II, die damit die „Double-Meisterschaft“ für den Verein klarmachen konnte. Die 1. Mannschaft konnte den Titel in der Kreisliga einfahren. Damit konnte sich der Verein zwei von fünf Meistertiteln im Kreis Sinsheim sichern.

Ebenfalls unter den Meistern befindet sich der SC United Weinheim. Der Verein wurde 2016 gegründet und setzt sich aktiv gegen Rassismus und für Interkulturalität ein und erhielt dafür 2020 den „Stern des Sports“ in Bronze. Aus zwei Gründen ein würdiger Meister im Kreis Mannheim!

KreisLigaMeister
MosbachKreisklasse B1SV Neunkirchen II
Kreisklasse B2FC Binau
BuchenKreisklasse BSpG Bofsheim I /​ Osterburken II
TauberbischofsheimKreisklasse BSpG Windischbuch/​Schwabhausen II
MannheimKreisklasse B1DJK/​Fortuna Edingen-Neckarhausen
Kreisklasse B2Polizei SV Mannheim
Kreisklasse B3SC United Weinheim
HeidelbergKreisklasse BSG Tairnbach
SinsheimKreisklasse B1TSV Dühren
Kreisklasse B2SG Kirchardt II
BruchsalKreisklasse B HardtFV Hambrücken II
Kreisklasse B KraichgauFC Östringen II
KarlsruheKreisklasse B1FV Hochstetten
Kreisklasse B2SV N.K. Croatia Karlsruhe
Kreisklasse B3SC Wettersbach II
PforzheimKreisklasse B1FSV Buckenberg II
Kreisklasse B2SpVgg Conweiler-Schwann II
[the_ad id=“3219″]

Kreisklasse C

In der untersten Spielklasse Badens wird nur noch in sechs Kreisen gespielt. In Mosbach, Buchen und Sinsheim stellt bereits die zehntklassige Kreisklasse B die unterste Liga dar. In Mannheim spielen auf dieser Höhe nur noch Privatmannschaften. Ein Aufstieg ist für sie nicht möglich.

Unter den zwölf Meistern dieser Spielebene sind nur noch zwei „Erste Mannschaften“. In der Kreisliga C1 Karlsruhe feierte die 1887 gegründete Karlsruher Sportvereinigung Germania den Meistertitel. Im Pforzheimer Kreis gelang dem ASV Arnbach das Meisterstück.

KreisLigaMeister
TauberbischofsheimKreisklasse CVfB Reicholzheim II
Mannheim1. PM-LigaMFC 08 Lindenhof PM
HeidelbergKreisklasse C OstSpG Schönau/​Altneudorf
Kreisklasse C WestVfB Rauenberg II
BruchsalKreisklasse C1.FC Bruchsal 1899 II
KarlsruheKreisklasse C1Germania Karlsruhe
Kreisklasse C2FC 21 Karlsruhe II
Kreisklasse C3SpG Walzbachtal II
Kreisklasse C4SSV Ettlingen II
PforzheimKreisklasse C11.FC Kieselbronn II
Kreisklasse C2ASV Arnbach
Kreisklasse C3TSV Wurmberg-Neubärental II
[the_ad id=“3219″]

Quelle: Die falsche 9
Autor: Moritz

Schreibe einen Kommentar