Fans des VfB Stuttgart kaufen TSG-Ticketshop leer

Mitte März gastiert der VfB Stuttgart zum Baden-Württemberg-Duell bei der TSG Hoffenheim. Seit dem vergangenen Donnerstag läuft bei den Kraichgauern der freie Verkauf für die Partie. Davon profitieren vor allem die Fans des VfB Stuttgart.

Angrenzende Tickets binnen Minuten vergriffen

Im Minutentackt konnte man am Donnerstagnachmittag verfolgen, wie die freien Plätze um den Gästebereiche in der Sinsheimer Arena weniger werden. Bis zum Abend waren die Tickets um den Gästebereich, auf der Hintertor- und Gegentribüne, vergriffen. Zusammenhängende Plätze gab es erst in unmittelbarer Nähe zur Hoffenheimer Kurve.

Nur noch Stehplätze verfügbar

Seit Sonntagabend sind alle Sitzplätze restlos ausverkauft. Die einzig noch verfügbaren Plätze gibt es im Stehplatzbereich der TSG Hoffenheim. Die Restkarten im Stehplatzbereich können ausschließlich von Mitglieder, Dauerkarteninhaber und offiziellen Fanclubs der TSG Hoffenheim gebucht werden.

Screenshot: Ticketshop der TSG Hoffenheim, Heimspiel gegen den VfB Stuttgart.

 

Für den VfB Stuttgart werden, beim Gastspiel an der A6, gleich mehrere Bestmarken fallen. Insgesamt rund 15.000 VfB-Anhänger werden beim Baden-Württemberg-Duell dabei sein. Zum ersten Mal werden damit deutlich über 10.000 VfB-Fans bei einem Gastspiel in Sinsheim dabei sein. Dies ist zugleich der Saisonbestwert für die Schwaben als auch der Höchstwert in dieser Bundesligasaison. In dieser Saison gab es bisher nur in der 2. Bundesliga und 3. Liga Gästeanhänge von über 10.000 Fans.

PreZero-Arena zum vierten Mal ausverkauft

Nach den Heimspielen gegen den FC Bayern, Bayer 04 Leverkusen und Eintracht Frankfurt wird die Hoffenheimer Arena zum vierten Mal in dieser Saison ausverkauft sein. Zuletzt gab es große Lücken auf den Rängen. Beim Heimspiel gegen Bochum waren offiziell nur 16.023 Zuschauer in der Arena – Tiefstwert in der Hoffenheimer Bundesligageschichte. Auch bei den letzten beiden Heimspielen gegen Darmstadt und Heidenheim waren offensichtlich deutlich weniger als die offiziell über 20.000 vermeldeten Zuschauer in der Arena. Durchschnittlich gut 23.000 Zuschauer sind bei den Bundesliga-Heimspielen der TSG offiziell im Stadion – deutschlandweit belegt man damit Rang 27.

VfB unter den Top 3 bei den Bundesliga-Auswärtsfahrern

Äußert zahlreich ist hingegen die Unterstützung der VfB-Fans bei den Auswärtsspielen der Mannschaft von Sebastian Hoeneß. In der laufenden Saison werden in der Bundesliga nur der FC Bayern München und Borussia Dortmund noch zahlreicher in der Fremde unterstützt als der VfB Stuttgart. Im deutschlandweiten Vergleich reihen sich die Stuttgarter auf Platz 6 ein.

VfB-Fans bei den Bundesligaspielen 2023/24

Spiel
FC Bayern - VfB8.500
Mainz 05 - VfB6.000
Frankfurt - VfB6.000
Köln - VfB5.500
Mönchengladbach - VfB5.000
Bochum - VfB3.000
Heidenheim - VfB2.800
RB Leipzig - VfB2.700
Union Berlin - VfB2.500

Durchschnittlich 4.467 VfB-Fans sind bei den Auswärtsspielen mit dabei. Nur in Leipzig und Mönchengladbach war der Gästeblock nicht ganz ausverkauft.

Rache für die einzige Heimniederlage

Mit vier Siegen aus neun Auswärtsspielen gehören die Schwaben zu den besten Auswärtsmannschaften der Bundesliga. Nur Leverkusen, Bayern München und Hoffenheim gewannen häufiger in der Fremde. Die Kraichgauer sorgten für die bislang einzige VfB-Heimniederlage. Die Rache dafür können die Schwaben in ihrem „18. Heimspiel“ Mitte März nehmen. Anstoß ist am 16. März um 18:30 Uhr.

Autor: Christian Link

Schreibe einen Kommentar