You are currently viewing DFB-Pokal der Junioren 2023/24

DFB-Pokal der Junioren 2023/24

Die neue DFB-Pokalsaison bei den A-Junioren ist gestartet. Wir geben euch den Überblick über die neue Pokalsaison.

32 Mannschaften aus allen 21 Landesverbänden des DFB sind Teil des DFB-Pokal der Junioren 2023/24. Es qualifizieren sich die 21 Verbandspokalsieger, der Deutsche Meister und Pokalsieger sowie die Top-Mannschaften der drei Bundesliga-Staffeln.

Die Teilnehmer der Saison 2023/24:

VereinQualifiziert durch
1. FC KölnDFB-Pokalsieger
1. FSV Mainz 05Deutscher Meister
SC V/W 04 BillstedtVerbandspokalsieger
SpVgg FürthVerbandspokalsieger
Stuttgarter KickersVerbandspokalsieger
Energie CottbusVerbandspokalsieger
Carl Zeiss JenaVerbandspokalsieger
Eintracht FrankfurtVerbandspokalsieger
SC PaderbornVerbandspokalsieger
Sportfreunde EisbachtalVerbandspokalsieger
Hansa RostockVerbandspokalsieger
1. FC SaarbrückenVerbandspokalsieger
SC FreiburgVerbandspokalsieger
VfB LübeckVerbandspokalsieger
Borussia MönchengladbachVerbandspokalsieger
Werder BremenVerbandspokalsieger
Berliner AKVerbandspokalsieger
1. FC MagdeburgVerbandspokalsieger
VfL WolfsburgVerbandspokalsieger
1. FC KaiserslauternVerlierer Verbandspokalfinale
RB LeipzigVerlierer Verbandspokalfinale
Bayer 04 LeverkusenVerlierer Verbandspokalfinale
SV SandhausenVerlierer Verbandspokalfinale
Borussia DortmundTop 3 der Bundesliga West
FC Schalke 04Top 3 der Bundesliga West
Fortuna DüsseldorfTop 3 der Bundesliga West
Karlsruher SCTop 3 der Bundesliga Süd/Südwest
1. FC NürnbergTop 3 der Bundesliga Süd/Südwest
TSG HoffenheimTop 3 der Bundesliga Süd/Südwest
Hertha BSCTop 3 der Bundesliga Nord/Nordost
Dynamo DresdenTop 3 der Bundesliga Nord/Nordost
Hamburger SVTop 3 der Bundesliga Nord/Nordost

Als Verlierer der Endspiele in ihrem Landesverband dürfen Kaiserslautern, Leipzig, Leverkusen und Sandhausen teilnehmen, da sich die Verbandspokalsieger bereits über die Bundesliga einen Startplatz gesichert haben.

[the_ad id=“3219″]

Die Partien der 1. Runde:

PartieErgebnis
Kaiserslautern - Leipzig3:2
Dresden - Leverkusen0:2
Billstedt - Fürth0:6
Stuttgarter Kickers - Hamburger SV0:2
Cottbus - Karlsruhe2:1
Jena - Frankfurt2:1
Sandhausen - Paderborn7:5 n.E.
Eisbachtal - Düsseldorf1:2
Hoffenheim - Dortmund6:0
Hertha BSC - Rostock2:1
Saarbrücken - Freiburg0:6
Lübeck - Schalke
Bremen - Köln
Berliner AK - Nürnberg
Magdeburg - Wolfsburg
M'gladbach - Mainz

Die 2. Runde findet zwischen dem 6. und 8. Oktober statt.

Autor: Christian Link
Quelle: Die falsche 9

Schreibe einen Kommentar