You are currently viewing Die DFB-Pokal-Teilnehmer der Saison 2023/24

Die DFB-Pokal-Teilnehmer der Saison 2023/24

Die 81. DFB-Pokalsaison steht vor der Tür. Die 64 Teilnehmer stehen – wie alle Partien der 1. Runde – fest. Wir geben euch einen Überblick.

Auch in der kommenden Saison starten wieder 64 Vereine in die DFB-Pokalsaison. Neben den 36 Erst- und Zweitligisten der Saison 2022/23 gehen 28 weitere Vereine an den Start. Der Großteil davon qualifizierte sich über den Verbandspokal.

Einen Sonderfall gab es durch die saarländischen Spitzenklubs Elversberg und Saarbrücken. Beide sind über die 3. Liga fest für die DFB-Pokalsaison 2023/24 qualifiziert. Die Halbfinalisten des Saarlandpokals – Homburg und Auersmacher – trugen daher ein Entscheidungsspiel um den DFB-Pokal-Platz des Saarländischen Fußballverbandes aus. In diesem konnte sich Homburg mit 4:1 durchsetzen.

 

[the_ad id=“3219″]

Qualifizierte Vereine:

Qualifiziert durch die Teilnahme an der Bundesliga 2022/23:

  • FC Bayern München
  • Borussia Dortmund
  • RB Leipzig
  • 1. FC Union Berlin
  • SC Freiburg
  • Bayer 04 Leverkusen
  • Eintracht Frankfurt
  • VfL Wolfsburg
  • 1. FSV Mainz 05
  • Borussia Mönchengladbach
  • 1. FC Köln
  • TSG Hoffenheim
  • SV Werder Bremen
  • VfL Bochum
  • FC Augsburg
  • VfB Stuttgart
  • FC Schalke 04
  • Hertha BSC
[the_ad id=“3219″]

Qualifiziert durch die Teilnahme an der 2. Bundesliga 2022/23:

  • 1. FC Heidenheim
  • SV Darmstadt 98
  • Hamburger SV
  • Fortuna Düsseldorf
  • FC St. Pauli
  • SC Paderborn
  • Karlsruher SC
  • Holstein Kiel
  • 1. FC Kaiserslautern
  • Hannover 96
  • 1. FC Magdeburg
  • SpVgg Fürth
  • Hansa Rostock
  • 1. FC Nürnberg
  • Eintracht Braunschweig
  • Arminia Bielefeld
  • Jahn Regensburg
  • SV Sandhausen

Qualifiziert als bester westfälischer Verein der Regionalliga 22/23:

  • SC Preußen Münster
[the_ad id=“3219″]

Die vier besten teilnahmeberechtigten Mannschaften der 3. Liga 2022/23:

  • SV Elversberg
  • VfL Osnabrück
  • SV Wehen Wiesbaden
  • 1. FC Saarbrücken

2. Mannschaften sind in der Wertung nicht enthalten, da sie nicht am DFB-Pokal teilnehmen dürfen.

Meister der Regionalliga Bayern 22/23:

  • SpVgg Unterhaching
[the_ad id=“3219″]

Die 22 Verbandspokalsieger 2022/23:

  • FC Astoria Walldorf
  • FV Illertissen
  • TuS Makkabi Berlin
  • FC Energie Cottbus
  • FC Oberneuland
  • FC Teutonia Ottensen
  • FSV Frankfurt
  • Rostocker FC
  • Viktoria Köln
  • Rot-Weiss Essen
  • SV Atlas Delmenhorst
  • TuS Bersenbrück
  • Rot-Weiss Koblenz
  • 1. FC 08 Homburg (Sieger Entscheidungsspiel der Halbfinalisten)
  • Lok Leipzig
  • Hallerscher FC
  • VfB Lübeck
  • SV Oberachern
  • TSV Schott Mainz
  • FC Carl Zeiss Jena
  • FC Gütersloh
  • TSG Balingen

Sollte der Sieger sich über die Liga bereits qualifiziert haben, nimmt der Finalist am DFB-Pokal teil.

[the_ad id=“3219″]

Die Partien der 1. Runde

Die 32 Erstrundenpartien stehen seit Mitte Juni fest. Die 1. Runde wird vom 11. – 14. August 2023 ausgetragen. Der FC Bayern und RB Leipzig tragen ihre Erstrundenspiele Ende September aus, da am Pokalwochenende das Finale des Supercups stattfinden wird.

Die meisten Spiele finden in Nordrhein-Westfalen statt – an fünf Spielorten rollt dort der Ball. In Niedersachsen und Baden-Württemberg wird in je vier Stadien gespielt, in Bayern und dem Saarland in drei. Hessen und Rheinland-Pfalz tragen zwei Spiele aus, alle anderen Bundesländer haben eine Partie.

Spiele nach Anstoßzeiten

Am frühen Freitagabend wird die neue Saison in Osnabrück, Saarbrücken und Sandhausen eröffnet. Zur späten Anstoßzeit rollt zwischen Braunschweig und Schalke der Ball.

Abgeschlossen wird die 1. Pokalrunde erst Ende September. Zu den Spielen in der Englischen Woche gastieren Leipzig und Bayern in Wiesbaden und Münster.

Autor: Christian Link
Quelle: Die falsche 9

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare

  1. Stefan Braumann

    Würde Mich Freuen Wenn Der FSV Frankfurt Derby Gegen Eintacht Frankfurt In Der Ersten Runde Des DFB Pokals Be Kommt Aber Auch Mit Ein Andern Gegner Könnte Und Müsste Ich Leben

Schreibe einen Kommentar